Tadenberg Blog zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY

Beton – von grob bis edel


Posted on April 27th, by Bea in Selbermachen / DIY. No Comments

wohnideen-blog-beton-05

Wohnideen Blog: Bild www.besoniasalmeida.com

wohnideen-blog-beton-08

Wohnideen Blog: Bild www.besoniasalmeida.com

Beton formt Häuser, wie die Werke der argentinischen Architekten belegen. Der Werkstoff ist äußerst variabel und sehr solide. Formal gibt es kaum vorstellbare Grenzen.

Die Betontapete “Weltkarte” zeigt sehr gut das Geheimnis von Beton. Beton kann umfassend die ganze Welt darstellen, kann sehr alt und grob, aber auch jung und filigran sein. Kaum ein anderer Werkstoff erlaubt diese große Spannbreite zwischen brüchig und voll, zwischen einfach und edel.

wohnideen-blog-beton-01

Wohnideen Blog: Bild www.wallanddeco.com

Ein alter Spruch besagt, dass Beton 100 Jahre zum Härten benötigt, 100 Jahre ruht und nach weiteren 100 Jahren langsam anfängt zu verwittern. Wer also für sein schmuckes Zuhause was Feines aus Beton herstellt, hat auf jeden Fall in die Zukunft gebaut.
Die Toilette mit Beton einzufassen ist also gar nicht verkehrt.
Aber nicht immer ganz leicht :-) Es gibt aber auch eine absolut alltagstaugliche Lösung, nämlich Fliesen in Betonoptik.

wohnideen-blog-beton-02

Wohnideen Blog: Bild www.fliesenrabatte.de

Wie geht man mit Beton um? Beton ist ein absolutes Selfmade-Produkt. Man kann Beton in unterschiedlicher Beschaffenheit selbst herstellen. Ein Grundrezept ist zum Beispiel der 25 kg Trockenbeton aus dem Baumarkt. Mit 4 Litern Wasser angemischt ergeben sich 14 Liter Beton. Nimmt man weniger Wasser, so wird der Beton fester, aber es bleibt darauf zu achten, dass der Beton noch verarbeitet werden kann. Das kann man zum Beispiel überprüfen, wenn man den noch feuchten Beton zu einer Kugel formen kann, die noch zusammenhält. Man kann auch mit etwas mehr Wasser experimentieren und das Mischungsverhältnis leicht variieren.
Wichtig ist in allen Fällen, dass gut gemischt wird. Zu viel gemischt hat noch niemand, zu wenig schon viele. Man kann das Ganze auch selbst herstellen, indem man drei Teile Gesteinskörnung und ein Teil Zement so mit Wasser vermengt, dass die richtige Konsistenz erreicht wird. Abtrocknen sollte der Beton mindestens 24 Stunden. Je dicker, desto länger. Manchmal sind es auch zwei bis vier Tage, die man dem Beton gibt.

Man kann mit Beton formen, beispielsweise in einem Eimer. Man rührt den Beton an und verdichtet die Menge auf eine etwa 10 cm dicke Platte, in die man drei Hölzer steckt. Die drei Hölzer stellen, wenn der Beton im Eimer abgetrocknet ist, die Füße der Sitzhocker dar.

Statt in Eimern kann auch in Plastikförmchen oder Holzformen verschalt werden. Man konstruiert aus Holz eine Form, in die der Beton hineingearbeitet oder gegossen wird. Die Formen sollten eingefettet werden, um die Loslösung zu erleichtern. So kann man beispielsweise ganz einfach eine Reihe von Gehwegplatten herstellen. Das können 40 x 40 cm Platten sein oder solche in Form eines Krokodils oder eines Baums. Man kann extra Farben hinzufügen oder etwa Torf. Dann verwittert es schneller, was in Gärten interessant ist.

wohnideen-blog-beton-06

Wohnideen Blog: www.homemade-modern.com

Und jetzt überschreitet man die Grenze zwischen Funktionalität und Schönheit. Natürlich kann man mit Beton auch künstlerisch tätig werden. Das zeigt etwa der angedeutete Hirschkopf, der aber nur aus Beton und einem Geäst zusammengesetzt ist.

Letztlich lässt Beton auch sehr viel Kreativität zu. Man kann sich unendlich viele Skulpturen vorstellen, die man für Zimmer oder Garten herstellt. Und sie sind einzigartig, weil selbst gemacht. Zudem unterstützt Beton den Zwang zum Sparen. Der Gartenzwerg im Betonklotz bemüht den schwarzen Humor, zeigt aber, was man sich alles vorstellen kann. Wer nicht weiß, wohin mit einem Gartenzwerg, der vielleicht an den Beinen beschädigt ist, hat hier eine sehr gute Idee.

wohnideen-blog-beton-09

Wohnideen Blog: Bild auf pinterest gefunden über www.craftwhack.com

wohnideen-blog-beton-07

Wohnideen Blog: http://elbmari-elbmari.blogspot.de





Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>



Tadenberg Wohnideen Blog

Hier poste ich alles zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY, aber auch zu Interior Design, Architektur und vielem mehr. In der Rubrik »Colour Harmony« stelle ich Photos von Inneneinrichtungen mit stimmigen Wohnaccessoires und harmonierenden Farben zusammen, in der Hoffnung, dass der ein oder andere Artikel inspirierend für die eigene räumliche Gestaltung ist. Und natürlich darf auch die Rubrik Buchtipps nicht fehlen, denn so sehr ich auch eine Leidenschaft für das Internet hege, ein schönes Buch kann für mich nicht durch einen Rechner oder Reader ersetzt werden. Alles was beim Ansehen ein gutes Gefühl vermittelt, hat eine Berechtigung hier zu erscheinen. Einziger Filter ist also mein Geschmacksnerv, ich hoffe ich treffe auch Deinen!

Interior und Wohnaccessoires Blog ansehen...

Schlaf schön!

Das Schlafzimmer ist für so einige der wichtigste Raum im eigenen Zuhause, ein Raum, in dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Ein...

Theorie & Praxis

Schon mal darüber nachgedacht, ein paar an­ti­qua­rischen Glanzstücken zum zweiten Frühling zu verhelfen? Ich selbst habe einen wunderschönen alten Esstisch, der schon das Esszimmer...

Shabby & Chic
Shabby Chic – einer meiner Lieblingsstile

Ich liebäugle ja schon seit längerem mit der Einrichtung in Shabby Chic. Dieser entzückende Mix aus alten Lieblingsstücken, Flohmarktfunden,...

Wohnaccessoire Buch

Wohin mit all den Büchern? Diese Frage werden sich bestimmt schon einige gestellt haben. Schließlich will man die schönen Geschichten und Erzählungen nicht einfach...

Gemütliches Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist das Herzstück einer jeden Wohnung und wird auch häufig als Zentrum einer Wohnung bezeichnet. Schließlich wird es sehr oft und sehr...

Living in a room

 

Das erste Wohnzimmer – die Einrichtungsbasics

Unabhängig von Stil und persönlichem Geschmack braucht ein Wohnzimmer bestimmte Basics, um als solches erkennbar zu sein. Als Herz...

Industrie Look, träum weiter

Für mich als Liebhaberin des flauschigen, bunten Wohnstils war es an sich nicht recht vorstellbar, wie sich Menschen in minimalistisch eingerichteten und rough gezeichneten...