Tadenberg Blog zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY

You are my sun, my moon and all of my ******


Posted on Mai 14th, by Bea in Selbermachen / DIY. No Comments

diy-blog-kinderzimmer-01

DIY Blog: Bild li. gefunden auf pinterest über lemondedekitchi, Bild re. über therelationshipquote.info

Stars und Sternchen im Kinderzimmer

Hier wird gespielt, getobt und entspannt – und viel zu selten aufgeräumt. In Sachen Stauraum und Benutzbarkeit haben Kinderzimmer hohe Ansprüche. Der Gestalterische Anspruch sollte aber auch hier nicht zu kurz kommen. Ein Kinderzimmer einzurichten erweißt sich nicht selten als echte Herausforderung, aber es bereitet Eltern auch viel Freude, mit Pinsel, Farbe und Spielzeug zu hantieren. Besonders spaßig wird es dann, wenn man selbst Hand anlegen kann und in kurzer Zeit eine sichtbare Veränderung erzielt. Kinderzimmer dürfen kunterbunt und verspielt sein, müssen aber nicht immer in die Richtung Prinzessin Lillyfee oder Rennauto abdriften. Es geht auch ohne gängige Geschlechterstereotype und trotzdem kindgerecht. Sterne leuchten und funkeln sowohl für Jungen als auch Mädchen. Gerade wenn sich Geschwister ein Zimmer teilen müssen, sind Sterne tolle Dekorationselemente auf die sich fast alle einigen können.

 

diy-blog-kinderzimmer-02

DIY Blog: Bild gefunden auf pinterest über 101woonideeen.nl

Strahlendes Wanddekor

Die Wände im Kinderzimmer von 2 bis 12-Jährigen müssen so einiges aushalten. Klebrige Hände sind da noch das geringste Übel. Gerne wird die von Mama und Papa sorgfältig ausgesuchte Tapete als Malblock genutzt und mit der vollen Ladung kindlicher Kreativität verschönert – nur selten zur Freude der Eltern. Abhilfe kann hier eine großzügig dimensionierte Tafel sein, besser noch eine ganze mit Tafellack gestrichene Wand. Hier darf sich die ganze Familie mit Kreide künstlerisch austoben, ohne dass sich hinterher irgendjemand ärgert. Ob Sterne, Kreise oder Raketen, die Motive sind beliebig wechselbar. Längst sind Tafellacke nicht mehr nur grün und Schwarz, es gibt sie inzwischen in fast jeder Farbe. Aber auch die anderen Wände können dekoriert werden – allerdings besser von Erwachsenen. Mit Schablonen lassen sich strahlende Wandmotive kinderleicht an die Wand bringen. Besonders hübsch ist der obige Spruch, der sich mit einem Projektor oder Beamer akkurat an die Wand werfen und abzeichnen lässt.

 

diy-blog-kinderzimmer-03

DIY Blog: Bild li. Ottoversand, Bild re. gefunden auf pinterest über 101woonideeen.nl

Sterne sehen – an der Decke und am Boden

Der Klassiker unter den sternenförmigen Dekoelementen sind Leuchtsterne an der Decke. Sie nehmen kleinen Kindern zum einen die Angst vor der Dunkelheit, zum anderen faszinieren sie selbst große Kinder und Erwachsene. Eine eigene kleine Milchstraße an der Zimmerdecke ist aber nicht die einzige Möglichkeit, die sprichwörtlichen Sterne vom Himmel zu holen. Eine Hübsche Möglichkeit mit Sternen aufgewertete Reispapierlampen. Die gibt es in jedem Baumarkt in verschiedenen Größen. Einfach mit ein paar aus silberner oder goldener Klebefolie ausgeschnittenen Sternen verzieren und fertig. So schnell wird aus einem schlichten Papierlampenschirm ein intergalaktischer Stern. Sterne müssen aber nicht immer nur an der Wand kleben oder von der Decke baumeln, so mancher Stern verirrt sich gelegentlich auf den Boden. Als Motiv auf einen flauschigen Spielteppich zum Beispiel. Beim Ottoversand gibt es dieses robuste Modell von Lalee, über und über mit Sternen in unterschiedlichen Farben versehen. Interessant sind der Hoch-Tief-Effekt des Kinderteppichs und das Wasser abweisende Material. Das erweist sich im Kinderzimmer sicher als praktisch, wenn aus Versehen der Wasserbecher beim Malen umkippt.

 

diy-blog-kinderzimmer-04

DIY Blog: Bild li. gefunden auf pinterest über ffffound.com, Bild re. über chic-schnack.blogspot.no

Abgestempelt und aufgedruckt

Mit Prints auf Vorhängen und Bettwäsche, auf Postern und Lithografien wird dem stellar inspirierten Kinderzimmer der letzte Schliff verliehen. Auch im Kinderzimmer dürfen Bilderrahmen in Gruppen aufgehängt werden. Dabei gilt: die großen in die Mitte, die kleineren sammeln sich Drumherum. Aufgelockert wird die Gruppe am besten mit gerahmten Kunstwerken der kleinen Bewohner. Ob bunte oder klassische Schwarze Rahmen spielt dabei keine Rolle, Hauptsache es gefällt. Und wenn gedruckte Poster an der Wand und Sterne am Himmel noch immer nicht genug sind, können auch die Kinderzimmermöbel zum strahlen gebracht werden. Mit Schablonen, Stempeln oder freihand können alte Kindermöbel verjüngt und verschönert werden. Voraussetzung dafür: schadstoffarme Möbellacke wie Acryllack. Dann freuen sich auch Teddy, Püppi und Co. Und wenn man ganz ehrlich ist, sind die sowieso die wahren Stars der Kids im Kinderzimmer. Da kann eine von Mama an die Wand gemalte Sternschnuppe kaum mithalten, auch wenn sie sich dabei noch so viel Mühe gegeben hat.





Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>



Tadenberg Wohnideen Blog

Hier poste ich alles zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY, aber auch zu Interior Design, Architektur und vielem mehr. In der Rubrik »Colour Harmony« stelle ich Photos von Inneneinrichtungen mit stimmigen Wohnaccessoires und harmonierenden Farben zusammen, in der Hoffnung, dass der ein oder andere Artikel inspirierend für die eigene räumliche Gestaltung ist. Und natürlich darf auch die Rubrik Buchtipps nicht fehlen, denn so sehr ich auch eine Leidenschaft für das Internet hege, ein schönes Buch kann für mich nicht durch einen Rechner oder Reader ersetzt werden. Alles was beim Ansehen ein gutes Gefühl vermittelt, hat eine Berechtigung hier zu erscheinen. Einziger Filter ist also mein Geschmacksnerv, ich hoffe ich treffe auch Deinen!

Interior und Wohnaccessoires Blog ansehen...

Schlaf schön!

Das Schlafzimmer ist für so einige der wichtigste Raum im eigenen Zuhause, ein Raum, in dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Ein...

Theorie & Praxis

Schon mal darüber nachgedacht, ein paar an­ti­qua­rischen Glanzstücken zum zweiten Frühling zu verhelfen? Ich selbst habe einen wunderschönen alten Esstisch, der schon das Esszimmer...

Shabby & Chic
Shabby Chic – einer meiner Lieblingsstile

Ich liebäugle ja schon seit längerem mit der Einrichtung in Shabby Chic. Dieser entzückende Mix aus alten Lieblingsstücken, Flohmarktfunden,...

Wohnaccessoire Buch

Wohin mit all den Büchern? Diese Frage werden sich bestimmt schon einige gestellt haben. Schließlich will man die schönen Geschichten und Erzählungen nicht einfach...

Gemütliches Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist das Herzstück einer jeden Wohnung und wird auch häufig als Zentrum einer Wohnung bezeichnet. Schließlich wird es sehr oft und sehr...

Living in a room

 

Das erste Wohnzimmer – die Einrichtungsbasics

Unabhängig von Stil und persönlichem Geschmack braucht ein Wohnzimmer bestimmte Basics, um als solches erkennbar zu sein. Als Herz...

Industrie Look, träum weiter

Für mich als Liebhaberin des flauschigen, bunten Wohnstils war es an sich nicht recht vorstellbar, wie sich Menschen in minimalistisch eingerichteten und rough gezeichneten...