Tadenberg Blog zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY

Pin it – aber in echt.


Posted on September 15th, by Bea in Inspirationen, Selbermachen / DIY. Kommentare deaktiviert

Einheitlich oder gemixt, der eigene Style entscheidet

DIY Blog: Fotos auf Wänden anordnen

DIY Blog: Bild li. apartmenttherapy.com, Bild re. gefunden auf thedailylady.eu

Nackte Wände sind nur etwas für Minimalisten – zumindest in Wohnräumen. Kahle weiße Wände bieten so viel Gestaltungsfläche, dass es schade wäre, sie ungenutzt zu lassen. Eine Fotowand ist dabei eine der schönsten Möglichkeiten, Persönlichkeit und Intimität in einen Raum zu bringen. Eine Wand mit beispielsweise Familienfotos ist ein tolles Gestaltungselement für lange Wände im Flur. Je weiter man mit seinen Fotos in der Familiengeschichte zurückgehen kann, umso spannender wird die Fotowand. Eine in die Moderne geführte Ahnengalerie mit Urgroßeltern, Tanten dritten Grades und den eigenen Kindern ist unglaublich individuell, spannend und schön anzuschauen – wenn die Bilder gut arrangiert sind.

DIY Blog: Wie gestalte ich eine Fotogalerie

DIY Blog: Bild li. und Bild re. gefunden auf thedailylady.eu

DIY Blog: Wie Fotos auf Wänden leicht anordnet werden können

DIY Blog: Bild li. thedailylady.eu, Bild re. gefunden auf apartmenttherapy.com

Zwar gibt es auch gut gemachte Fotowände ohne Rahmung, am Elegantesten sehen jedoch gerahmte Bilder an der Wand aus. Zunächst einmal sucht man sich die Fotos und Bilder zusammen, die man aufhängen und präsentieren möchte. Das können digitale Abzüge des letzten Familienurlaubes sein oder aber auch alte Familienporträts, Hochzeitsbilder der Eltern oder andere Familienfotos aus der Fotokiste sein. Um dem Ganzen einen einheitlichen Look zu verpassen, scannt man die alten Abzüge ein und verwandelt alle Fotos im Bildbearbeitungsprogramm in Schwarz-Weiß-Bilder und druckt sie aus. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn man sie professionell unter www.foto.budni.de bestellt. So haben alle Fotos das gleiche Finish und werden auf hochwertigem Fotopapier gedruckt und werden auch im Laufe der kommenden Jahre nicht vom Sonnenlicht ausgeblichen. Oder man zieht sich seine Lieblingsbilder aus dem Netz und lässt diese ausprinten, verwendet Postkarten, Seiten aus Magazinen oder schreibt handschriftlich Sprüche auf hübsches Papier. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

So arrangiert man eine Fotowand

Dazu braucht man im nächsten Schritt passende Rahmen. Außerdem benötigt man: eine Wasserwaage, einen Bleistift, Hammer und Nägel. Vor der Wand breitet man jetzt die gerahmten Bilder aus und schiebt sie so lange umher, bis ein gutes Arrangement gefunden ist. Kleiner Tipp: Große Rahmen am besten ins Zentrum der Gruppe rücken, die kleineren Rahmen drum herum platzieren. Hat man die optimale Formation gefunden, können sie aufgehängt werden. Dabei beginnt man am besten oben links mit dem ersten Bild und arbeit sich der Reihe entlang nach rechts. Zwischen den Bildern muss man nicht auf einen peniblen Abstand achten, gerade bei rechteckig angeordneten Fotowänden empfiehlt es sich jedoch, die Kanten der äußeren Bilder auf einer Linie auszurichten, damit sich das Auge entspannt. Bei etwa gleich großen Rahmen wirkt nichts störender als ungerade und verrückte Rahmenleisten.

DIY Blog: Spitzen Trick, so lassen sich Bilder leicht anordnen

DIY Blog: Bild bhg.com

Galeriewand mit Spannung

Auf die gleiche Art lassen sich auch sogenannte Galeriewände arrangieren, nur das man hier vordergründig auf Kunstdrucke, Grafiken und Ähnliches in den verschiedensten Größen als Wandobjekte setzt. Die Mischung aus gerahmten und ungerahmten Bildern macht Galeriewände besonders spannend und verleiht eine interessante Struktur. Es darf kreuz und quer gehangen werden, aber trotzdem nicht ganz ohne Struktur und Ordnung. Nur heißt das Prinzip hier: Vertrau auf deine Intuition. Ungewöhnliche Kombinationen und Farben sind erlaubt. Wer Lust auf Veränderung an seiner Galeriewand hat, aber keinen Platz, sie am Boden auszubreiten, der kann mit etwas Papier und Kreppband alternative Kombinationsmöglichkeiten direkt an der Wand ausprobieren.





Comments are closed.



Tadenberg Wohnideen Blog

Hier poste ich alles zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY, aber auch zu Interior Design, Architektur und vielem mehr. In der Rubrik »Colour Harmony« stelle ich Photos von Inneneinrichtungen mit stimmigen Wohnaccessoires und harmonierenden Farben zusammen, in der Hoffnung, dass der ein oder andere Artikel inspirierend für die eigene räumliche Gestaltung ist. Und natürlich darf auch die Rubrik Buchtipps nicht fehlen, denn so sehr ich auch eine Leidenschaft für das Internet hege, ein schönes Buch kann für mich nicht durch einen Rechner oder Reader ersetzt werden. Alles was beim Ansehen ein gutes Gefühl vermittelt, hat eine Berechtigung hier zu erscheinen. Einziger Filter ist also mein Geschmacksnerv, ich hoffe ich treffe auch Deinen!

Interior und Wohnaccessoires Blog ansehen...

Couchtische mit Charakter

Könnt ihr euch eigentlich eine Welt ohne Couchtische – bzw. Coffee Tables vorstellen? Uns würde nicht nur die Freude entgehen, unsere Kaffeetasse auf dem...

Hoch hinaus & unten drunter

 

Neben dem kuscheligen Stoffhasen, der Lieblingsbarbie und dem roten Spielzeugauto ist doch wohl der größte Traum eines jeden Kindes ein Hochbett im eigenen Kinderzimmer....

Inspiration: Fliesen reloaded

Nach Tapeten und Teppichen rückt ein weiteres fast vergessenes Detail wieder in den Blickpunkt der Interieurdesigner: die gemeine Stubenfliese. Na ja, ganz so gemein...

Schlaf schön!

Das Schlafzimmer ist für so einige der wichtigste Raum im eigenen Zuhause, ein Raum, in dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Ein...

Theorie & Praxis

Schon mal darüber nachgedacht, ein paar an­ti­qua­rischen Glanzstücken zum zweiten Frühling zu verhelfen? Ich selbst habe einen wunderschönen alten Esstisch, der schon das Esszimmer...

Shabby & Chic
Shabby Chic – einer meiner Lieblingsstile

Ich liebäugle ja schon seit längerem mit der Einrichtung in Shabby Chic. Dieser entzückende Mix aus alten Lieblingsstücken, Flohmarktfunden,...

Wohnaccessoire Buch

Wohin mit all den Büchern? Diese Frage werden sich bestimmt schon einige gestellt haben. Schließlich will man die schönen Geschichten und Erzählungen nicht einfach...