Tadenberg Blog zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY

Shabby & Chic


Posted on August 31st, by Bea in Interior Design. 1 Comment

Wohnideen-Blog-Shabby-Chic-02

Wohnideen Blog: Bild Amy Neunsinger

Shabby Chic – einer meiner Lieblingsstile

Ich liebäugle ja schon seit längerem mit der Einrichtung in Shabby Chic. Dieser entzückende Mix aus alten Lieblingsstücken, Flohmarktfunden, Pastellfarben und romantischem Allerlei hat mich wirklich in den Bann gezogen. Ich mag daran, dass alles erlaubt ist, was gefällt. Ich kann alles miteinander kombinieren, seien es die unterschiedlichen Materialien, die Epochen unserer Zeit und auch farblich hat man so viel Spielraum. Der Stil verschönert das Wohnzimmer, die Küche oder den Flur auf liebevolle Weise. Was mir auffällt: Bisher wurde das Badezimmer eher selten in einem Atemzug mit Shabby Chic genannt. Doch auch hier funktioniert der Stil einwandfrei!

Schrecklich schön im Badezimmer

Ein Badezimmer im angesagten Shabby Chic zu gestalten ist gar nicht so schwierig. Wichtig ist dabei, dass das liebevolle Flair der Flohmarktfunde und Vintage-Produkte gut zu den sanitären Anlagen passt. Gerade ältere Bäder eignen sich gut, die vielleicht in einem Beige, Braun oder sogar Rosa gestaltet sind. Mag für so einige Einrichtungsstile ein Tabu sein, doch für den Shabby Chic eignen sich die typischen Sanitärfarben optimal! Ich persönlich finde aber auch den Kontrast zwischen den charmanten, älteren Dekoartikeln und moderner, strahlend weißer Keramik toll. Wenn zum Beispiel auf einer freistehenden Badewanne ein rustikaler Tisch aus alten, lackierten Holzbrettern aufliegt – hach, das ist doch hübsch, oder? Die Kombination macht es eben. Was mir auch gut gefällt, ist ein WC-Sitz mit Motiv. So zieren romantische Blumenmuster, süße Vögelchen oder ein Bild von alten Holzbrettern die moderne, glänzende Toilette, wie Calmwaters sie online anbietet. Die gewählten Farben sollten zum Gesamtkonzept des Raumes passen. Zwar ist die bunte Mischung das A und O, doch zu viele Unterschiede wirken unruhig und nehmen dem Bad seine Wohlfühlstimmung.

Wohnideen-Blog-Shabby-Chic-01

Wohnideen Blog: Bild www.crisparchitects.com

Ein Muss in jedem Shabby Chic-Bad ist etwas Selbstgemachtes. Mir gefällt ein upgecycelter Waschtisch besonders gut. Dazu sucht ihr auf dem Flohmarkt nach einer alten, bezaubernden Kommode aus Echtholz. Vielleicht habt auch einen alten Sekretär auf dem Dachboden? Dann recycelt das Erbstück und schenkt ihm als Unterbau für das Waschbecken ein neues Leben. Wichtig ist, dass der Tisch etwa 80 Zentimeter hoch ist, sonst könnt ihr euch später nicht so gut daran waschen. Wählt online oder im Baumarkt ein Aufsatzwaschbecken dazu aus, das kann rund oder eckig sein, groß oder klein; wie ihr es am liebsten mögt. In die Kommode musst ihr nun Löcher für den Ablauf sowie für die Trinkwasserschläuche in die obere Platte sowie an der Rückwand einsägen. Die Schnittkanten mit Sanitärsilikon abdichten. Das Zeug könnt ihr auch prima als Kleber für das Wachbecken nehmen. Aufsetzen, anschließen, fertig. Ganz ehrlich: Gibt es was Cooleres als das?

Wohnideen-Blog-Shabby-Chic-03

Wohnideen Blog: Bild www.honeybeeinteriors.co.uk

Pastellig und detailverliebt

Bei den Farben setzt ihr am besten auf zarte Pastelltöne wie „Rose Quartz“ und „Serenity“. Das sind die Trendfarben 2016, einfach gesagt auch Baby-Rosa und Baby-Blau :-) Auch Zitronengelb oder Mintgrün sind hübsch. Mit dunkleren Akzenten in Weinrot und Dunkelgrün stellt ihr bestimmte Accessoires in den Fokus. Das kann der selbst genähte Duschvorhang mit üppigem Blumenmuster sein, ebenso wie der kuschelige Teppich. Pickt euch am besten eine Farbfamilie aus und wählt die Einrichtung mit Bedacht. Im Shabby Chic sieht zwar alles ein bisschen wild gemixt aus, doch hinter jedem schönen Raum steckt ein ausgeklügeltes Konzept. Unterstreicht die Farben mit passenden Accessoires. Gut passen Elemente aus Holz und anderen natürlichen Materialien. Gerne dürfen zerschlissen wirkende Bretter genutzt werden, um ein Kunstwerk für die Wand oder einen individuellen Handtuchhalter zu gestalten. Auch rustikale Metalle sind erlaubt und verleihen dem Raum mehr Pepp. Damit es nicht zu dominant und industriell wirkt, sollten immer feminine Details eingespielt werden – seien es sie rosafarbigen Kerzen auf dem Badewannenrand, Urlaubsfotos in selbst gestalteten Fotorahmen, oder die kuschelweichen, hellen Handtücher. Bei aller Detailverliebtheit – oh ja, ich kenne manchmal kein Ende – ist es wichtig, dem Raum seine Freiheiten zu lassen. Im Badezimmer sollt ihr euch wohlfühlen, Zeit zur Entspannung finden und euch gut gelaunt auf den Tag vorbereiten. Ihr braucht Platz für den Tanz aus der Dusche und braucht Ablagefläche für Schminke, Cremes und Co. Gestaltet das Badezimmer also auch ein Stück weit zweckmäßig.





One thought on “Shabby & Chic

  1. Ich liebe den shabby-chic!! Gerade im Badezimmer kommt das sehr schön! Die Wandfarbe auf dem ersten Bild ist ja auch der Hammer! Die weiße Badewanne passt da perfekt zu!



Tadenberg Wohnideen Blog

Hier poste ich alles zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY, aber auch zu Interior Design, Architektur und vielem mehr. In der Rubrik »Colour Harmony« stelle ich Photos von Inneneinrichtungen mit stimmigen Wohnaccessoires und harmonierenden Farben zusammen, in der Hoffnung, dass der ein oder andere Artikel inspirierend für die eigene räumliche Gestaltung ist. Und natürlich darf auch die Rubrik Buchtipps nicht fehlen, denn so sehr ich auch eine Leidenschaft für das Internet hege, ein schönes Buch kann für mich nicht durch einen Rechner oder Reader ersetzt werden. Alles was beim Ansehen ein gutes Gefühl vermittelt, hat eine Berechtigung hier zu erscheinen. Einziger Filter ist also mein Geschmacksnerv, ich hoffe ich treffe auch Deinen!

Interior und Wohnaccessoires Blog ansehen...

Couchtische mit Charakter

Könnt ihr euch eigentlich eine Welt ohne Couchtische – bzw. Coffee Tables vorstellen? Uns würde nicht nur die Freude entgehen, unsere Kaffeetasse auf dem...

Hoch hinaus & unten drunter

 

Neben dem kuscheligen Stoffhasen, der Lieblingsbarbie und dem roten Spielzeugauto ist doch wohl der größte Traum eines jeden Kindes ein Hochbett im eigenen Kinderzimmer....

Inspiration: Fliesen reloaded

Nach Tapeten und Teppichen rückt ein weiteres fast vergessenes Detail wieder in den Blickpunkt der Interieurdesigner: die gemeine Stubenfliese. Na ja, ganz so gemein...

Schlaf schön!

Das Schlafzimmer ist für so einige der wichtigste Raum im eigenen Zuhause, ein Raum, in dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Ein...

Theorie & Praxis

Schon mal darüber nachgedacht, ein paar an­ti­qua­rischen Glanzstücken zum zweiten Frühling zu verhelfen? Ich selbst habe einen wunderschönen alten Esstisch, der schon das Esszimmer...

Shabby & Chic
Shabby Chic – einer meiner Lieblingsstile

Ich liebäugle ja schon seit längerem mit der Einrichtung in Shabby Chic. Dieser entzückende Mix aus alten Lieblingsstücken, Flohmarktfunden,...

Wohnaccessoire Buch

Wohin mit all den Büchern? Diese Frage werden sich bestimmt schon einige gestellt haben. Schließlich will man die schönen Geschichten und Erzählungen nicht einfach...