Tadenberg Blog zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY

Das Schlafzimmer: Abstellkammer oder Ruhepol?


Posted on Januar 23rd, by Bea in Wohnideen. Kommentare deaktiviert

Wusstet ihr, dass wir im Schnitt 23 Jahre unseres Lebens im Schlafzimmer verbringen? Ein Erwachsener schläft normalerweise sechs bis acht Stunden pro Tag, die meiste Zeit davon in seinem Bett. Deshalb verstehe ich nicht, warum eine Vielzahl der Schlafzimmer mehr an eine Abstellkammer erinnern, als an einen Ort der Ruhe und Entspannung.

wohnideen-blog-schlafzimmer-05

Wohnideen Blog: Foto/Gestaltung glennlaytonhomes.com

Ihr kennt das sicher auch: Das Bügelbrett und der Wäscheständer, der Staubsauger und der Korb mit Dreckwäsche werden nur zu gerne im Schlafzimmer untergebracht, weil man sich in dem Raum ja sonst kaum aufhält, außer wenn man sich ins Bett legt. Und ehe man sich versieht, werden die Rollläden gar nicht mehr hochgezogen oder die Gardinen geöffnet schließlich ist es ja dunkel, wenn man schlafen geht. Aber mal Hand aufs Herz: Findet ihr das noch gemütlich? Ich bin der Meinung, dass man seinem Schlafzimmer mehr Beachtung schenken sollte. Mit etwas mehr Licht und Farbe, neuen Wohnaccessoires und Heimtextilien kann man die Rumpelkammer im Handumdrehen in eine Wellnessoase verwandeln.

Lass die Sonne rein: Makeover im Schlafzimmer

Euch ist bestimmt schon mal aufgefallen, dass viele Menschen im Winter depressiv wirken und im Frühling plötzlich wieder aufblühen? Das hat einen guten Grund: Wenn die Tage wieder länger und die Nächte kürzer werden, findet eine hormonelle Umstellung im Gehirn statt. Dadurch wird unser Energiestoffwechsel angekurbelt und wir fühlen uns automatisch fitter. Deshalb solltet ihr auch im Schlafzimmer mehr Licht einbinden, indem ihr zum Beispiel das Bett direkt vor oder in die Nähe eines Fensters rückt. Wenn am frühen Morgen die ersten Sonnenstrahlen eure Nasen kitzeln, startet ihr gleich gut gelaunt in den Tag.

Das Herz des Schlafzimmers

Das Bett ist das Herz eines Schlafzimmers, deshalb sollte man ihm auch mehr Beachtung schenken. Stattet es am besten mal mit neuen Kissen und Bettdecken passend zur Jahreszeit aus und dekoriert es mit verschiedenen Heimtextilien. Tagsüber kann die Bettwäsche zum Beispiel unter einer bunten Tagesdecke versteckt werden, darüber legt ihr noch ein paar auffällige Dekokissen mit Blumenprints oder Ornamenten. Achtet aber darauf, dass euer Bett nicht zu überladen wirkt. Ihr könnt natürlich auch schlichtere Wohnaccessoires wählen und dafür den Wänden und den Fenstern einen anderen Look verpassen, zum Beispiel mit einer gemusterten Tapete und neuen Vorhängen. Egal wie, Hauptsache ihr lasst wieder mehr Farbe in euer Leben.

Balsam für die Seele

Aber kommen wir nun mal zur Essenz, dem Wichtigsten im Schlafzimmer – der Matratze. Was bringt mehr Entspanntheit, Freude und Effizienz im Leben, als ein tiefer, friedlicher Schlaf? Lass’ mal überlegen … ähm, nix! Daher ist es so sehr wichtig, auf was wir schlafen, sprich für welche Matratze wir uns entscheiden, damit unser Körper sich voll und ganz erholen kann. So sollte man vor einem Kauf auf jeden Fall Probe liegen. Wobei ich aus Erfahrung weiß, dass sich dies leichter anhört, als es ist. Ich will damit sagen, mir fiel die Entscheidung schwer, ob diese Matratze oder die andere da drüben oder doch die am Fenster bequemer ist. Das hatte bei mir auch mit der Stimmung im Bettenhaus zu tun. Man legt sich ja nicht Tiefen entspannt hin. Die Stiefel müssen auf die Schutzfolie, das grelle Licht blendet und der Nachfolger wartet. Daher begrüße ich es sehr, dass sich auf dem Matratzen Onlinemarkt eine Menge getan hat. Es gibt dort mittlerweile auch Matratzen, die sich gar nicht mehr über den Härtegrad definieren, sondern sich dank ausgetüftelten Gewichtsverteilungsformel stets optimal an das Körpergewicht eines Erwachsenen anpassen. Sowie beispielsweise die Matratze mit dem schönen Namen Bruno. Und dann können diese auch noch 30 Tage kostenlos getestet werden. Klingt einfach.

Na dann … schlaf gut!

wohnideen-blog-schlafzimmer-03

Wohnideen Blog: Foto/Gestaltung buildwithbrookfield.com

 





Comments are closed.



Tadenberg Wohnideen Blog

Hier poste ich alles zu den Themen Wohnaccessoires, Wohnideen und Selber machen / DIY, aber auch zu Interior Design, Architektur und vielem mehr. In der Rubrik »Colour Harmony« stelle ich Photos von Inneneinrichtungen mit stimmigen Wohnaccessoires und harmonierenden Farben zusammen, in der Hoffnung, dass der ein oder andere Artikel inspirierend für die eigene räumliche Gestaltung ist. Und natürlich darf auch die Rubrik Buchtipps nicht fehlen, denn so sehr ich auch eine Leidenschaft für das Internet hege, ein schönes Buch kann für mich nicht durch einen Rechner oder Reader ersetzt werden. Alles was beim Ansehen ein gutes Gefühl vermittelt, hat eine Berechtigung hier zu erscheinen. Einziger Filter ist also mein Geschmacksnerv, ich hoffe ich treffe auch Deinen!

Interior und Wohnaccessoires Blog ansehen...

Couchtische mit Charakter

Könnt ihr euch eigentlich eine Welt ohne Couchtische – bzw. Coffee Tables vorstellen? Uns würde nicht nur die Freude entgehen, unsere Kaffeetasse auf dem...

Hoch hinaus & unten drunter

 

Neben dem kuscheligen Stoffhasen, der Lieblingsbarbie und dem roten Spielzeugauto ist doch wohl der größte Traum eines jeden Kindes ein Hochbett im eigenen Kinderzimmer....

Inspiration: Fliesen reloaded

Nach Tapeten und Teppichen rückt ein weiteres fast vergessenes Detail wieder in den Blickpunkt der Interieurdesigner: die gemeine Stubenfliese. Na ja, ganz so gemein...

Schlaf schön!

Das Schlafzimmer ist für so einige der wichtigste Raum im eigenen Zuhause, ein Raum, in dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Ein...

Theorie & Praxis

Schon mal darüber nachgedacht, ein paar an­ti­qua­rischen Glanzstücken zum zweiten Frühling zu verhelfen? Ich selbst habe einen wunderschönen alten Esstisch, der schon das Esszimmer...

Shabby & Chic
Shabby Chic – einer meiner Lieblingsstile

Ich liebäugle ja schon seit längerem mit der Einrichtung in Shabby Chic. Dieser entzückende Mix aus alten Lieblingsstücken, Flohmarktfunden,...

Wohnaccessoire Buch

Wohin mit all den Büchern? Diese Frage werden sich bestimmt schon einige gestellt haben. Schließlich will man die schönen Geschichten und Erzählungen nicht einfach...